In meinem Buchregal

Robert Mertens bietet mit seinem neuen Buch „Der eigene Blick“ eine neue Reiseroute für die eigene fotografische Reise an. Fern von technischen Tipps und Tricks bietet das Buch

„Der eigene Blick“

Anregungen für eine individuelle Entwicklung.

 

 

 

  • Verlag: Rheinwerk Fotografie; Auflage: 1 (30. November 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3836238322
  • ISBN-13: 978-3836238328

Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald ist ein Entwicklungs-Nationalpark mit sehr viel Potential. 48 Prozent Buchenanteil, darunter viele Althölzer und Totholz machen ihn zu einem sehr interessanten Waldnationalpark. Moore und Blockschutthalden (in der Region als Rosselhalden bezeichnet) sind Extremstandorte mit einer ihnen eigenen Lebensgemeinschaft. Der Rothirsch - der König des Waldes - hat hier schon immer, ebenso wie Schwarzwild und Rehwild seine Fährten gezogen. Gallionsfigur des jüngsten deutschen Nationalparks aber ist die Wildkatze, sie hat hier ihr größtes Verbreitungsgebiet in ganz Europa. Der Schwarzstorch brütet in den Wäldern und der Fischadler rastet längere Zeit am Forellenhof im idylischen Trauntal. Der Naturfotograf Konrad Funk, der schon lange vor Gründung des Nationalparks in der Region fotografiert hat, möchte mit seinen Bildern aus Nationalpark und Nationalparkregion auf dessen Schönheit hinweisen. Nur was wir kennen, schützen wir und ein Nationalpark hat den größtmöglichen Schutzstatus

 

 

  • Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
  • Verlag: Tipp 4 (16. November 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3943969146

Von erfolgreichen Fotografen lernen / Portraitfotografie

Fünf Fotografen – fünf Arbeitsweisen – fünf Bildsprachen

Michaela Hanke, Christian Kasper, Andreas Puhl, Daniela Reske, Nadine Schönfeld 

 

Sie fotografieren am liebsten Menschen? Sie wissen auch schon, wie das alles funktioniert mit Belichtung, Schärfe und Gestaltung ... Aber fragen Sie sich manchmal, wie andere Fotografen zu ausdrucksstarken Porträts mit ihrer ganz eigenen Bildsprache kommen? In diesem Buch nehmen Sie fünf Fotografinnen und Fotografen mit »hinter die Kulissen«! Sie berichten praxisnah und persönlich aus ihrem fotografischen Alltag und stellen Ihnen ihre Lieblingsthemen und spannendsten Fotoprojekte vor. Ganz nebenbei lernen Sie dabei die Vielfalt der People- und Porträtfotografie, unterschiedliche Arbeitsweisen und Bildstile kennen.

 

Galileo Design
319 S., 2013, geb., komplett in Farbe
39,90 Euro, ISBN 978-3-8362-1935-8

Bleiben sie auf der Suche

Die Fotografie ist eine sehr vielseitige, aufregende und spannende Kunst, die vor allem ein „fotografisches Auge“ erfordert. In diesen spannenden Bereich des besonderen Sehens gibt uns Barnbaum tiefe Einblicke und lässt uns teilhaben an seiner großen Leidenschaft für die Fotografie.

Zwar erscheint das das Buch auf den ersten Blick sehr textlastig ist, aber es bleibt noch genügend Raum für hervorragende Fineart-Fotografien. Anders als in manch anderem Lehrbuch geht "Die Kunst der Fotografie" in die Tiefe der Grundlagen zur Bildgestaltung, ohne dass Erklärungen zur Technik zu kurz kämen.

Nicht ohne Grund gilt Bruce Barnbaum als einer der besten Fine-Art-Fotografen unserer Zeit, sein Gespür für Kompositionen ist einmalig und seine Arbeiten schmücken überall die Galerien der Welt.

Wer dieses Buch liest, wird sowohl die Chance bekommen, die fotografischen Techniken zu verbessern, als auch die eigenen fotografischen Interessen und Ziele zu definieren.

Ich zitiere Barnbaums Worte am Ende des Buches: "Bleiben Sie immer aufgeschlossen, interessieren Sie sich für neue Methoden und Ansätze. Versuchen Sie ihre Grenzen zu erweitern. Bleiben Sie auf der Suche!"

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: dpunkt.verlag GmbH
  • Autor Bruce Barnbaum

Fotogruppe Objektiv VSE Saarlouis e.V.


objektiv-vse@gmx.de

1.Vorsitzender

 

Bernhard Leibold

Theodor Heuss Allee 93

66740 Saarlouis